Skip to main content

Luftbefeuchter im Wohnzimmer – Hilfe bei trockener Luft

Neben dem Schlafzimmer, in dem Sie normalerweise täglich 6-8 Stunden verbringen,  ist das Wohnzimmer vermutlich der Raum, auf den Sie tagsüber und abends nicht verzichten können und wollen. In der Regel werden hier täglich mehrere Stunden Zeit verbracht. Oft am TV oder in geselliger Runde. Je nach Ausstattung und Atmosphäre des Wohnzimmers kann dieser Raum auch ein Ort der Erholung und des Rückzuges darstellen.

Aufgrund der Tatsache, dass das Wohnzimmer ihr Lebensmittelpunkt ist und den vielen Stunden, die darin verbracht werden, ist es wichtig, dass Sie dort ein angenehmes Klima haben.

Für die meisten Menschen soll das Wohnzimmer gerade im Winter eine heimelige Atmosphäre und warme Temperaturen bieten, weswegen nicht selten die Heizung auf Hochtouren läuft.

Durch die warme und trockene Zimmerluft entsteht dann ein Raumklima, das die Schleimhäute austrocknet. Nicht selten bemerkt man dies an zu trockenen und brennenden Augen.

Insbesondere im Winter ist darum im Wohnzimmer neben ausreichendem Sauerstoffgehalt auch auf eine ordentliche Luftfeuchtigkeit zu achten. Da die Luft während des Tages austrocknet, sollte man mit einem Luftbefeuchter nachhelfen, wie auch auf dieser Seite nachzulesen ist.

Anforderungen an Luftbefeuchter

Im Luftbefeuchter Test auf der verlinkten Seite wird sowohl auf die allgemeinen Eigenschaften, wie auch auf die Anforderungen entsprechend der jeweiligen Räume eingegangen. Gerade in den Abendstunden ist es wichtig, dass die Raumluft eine hohe Qualität hat. Bereits vom Alltag müde fangen die Augen häufig noch schneller an zu brennen und zu jucken.

Gerade im Wohnzimmer jedoch, sollte die Geräuschkulisse niedrig bleiben. Egal ob man sich mit Freunden / Familie unterhält, ein Buch liest oder Fernsehen guckt – ein störendes Nebengeräusch ist nicht erwünscht. Daher bietet es sich an, dass Sie sich mit den unterschiedlichen Technologien auseinandersetzen und dadurch das Modell finden, welches Ihren Anforderungen entspricht. Neben den verschiedenen Techniken der Luftfeuchtigkeitserhöhung, werden zudem Modelle mit weiteren Eigenschaften angeboten. Diese sind je nach persönlichen Vorstellungen variabel und bestimmen direkt das Budget, welches für einen Luftbefeuchter ausgegeben werden kann.

Sehr einfache Modelle werden bereits ab 30 Euro angeboten. Je nach Raumtemperatur geht hierbe die Tendenz zu einem Verdunster oder einem Zerstäuber. Stellt eine geringe, zusätzliche Wärmequelle kein Problem dar, kann für Sie ebenfalls ein Verdampfer angemessen sein. Weitere Anforderungen zeigen sich bei Luftbefeuchtern in der Wartung und Reinigung. Je umfangreicher diese ausfällt, desto weniger lässt sich das jeweilige Gerät als alltagstauglich beschreiben. Schließlich will niemand wirklich solch ein Gerät täglich warten.

Optimalen Standort wählen

Es gibt viele Gründe, die für einen bestimmten Luftbefeuchter sprechen. Dennoch muss auch immer auf die allgemeinen und persönlichen Anforderungen eingegangen werden. Je nach Wohnzimmer und Modell kann der ideale Standort anders aussehen. Zum Beispiel ist zu beachten, dass die Luft, die aus dem Gerät strömt, nicht direkt Richtung Couch geleitet wird. Ansonsten drohen Erkältungen und ein „steifer Nacken“.

Bei einem guten Gerät sollte die Lärmentwicklung regulierbar sein. Meistens ergibt sich die Veränderung des Geräuschpegels durch die Veränderung der Leistungsstufe. Es ist also besonders wichtig, ein Gerät zu wählen, welches auch bei höherer Leistung noch ausreichend leise ist und sich somit von Grund auf für einen Einsatz im Wohnzimmer anbietet.

Fazit

Insbesondere gesundheitlich angeschlagene Menschen sollten sich über die Möglichkeiten eines Luftbefeuchters informieren. Häufig kann eine mit Feuchtigkeit angereicherte Luft  die Genesung unterstützen. Wichtig ist, sich bei der Auswahl des Gerätes Zeit zu nehmen und sich mit den verschiedenen Typen zu beschäftigen. Nur so lässt sich das ideale Gerät für Ihr Wohnzimmer finden.

Ein Tipp zum Schluss: Durch regelmäßiges kurzes Stoßlüften können Sie zusätzlich die verbrauchte Luft wieder mit Sauerstoff anreichern.